Bewerbungstipps

 

 

Zusammenbringen, was zusammengehört!


 

Das ist unsere Motivation gewesen das Infopaket Blaues Buch zusammenzustellen. Die Gronauer Unternehmen unterstützen dieses Projekt freiwillig und Du solltest Deinen Teil dazu beisteuern, indem Du eine aussagekräftige, fehlerfreie und saubere Bewerbung abschickst.

Aber die Bewerbung kommt ja erst zum guten Schluss. Vorher geht es ja erst mal in den Endspurt in der Schule. Mit dem Abschlusszeugnis wirst Du Dich in Deinem Leben immer wieder bewerben und darum solltest Du versuchen Deine Schullaufbahn mit möglichst guten Noten zu beenden. Dieses Ziel kannst Du auf verschiedenen Wegen erreichen: immer am Ball bleiben im Unterricht, lernen mit Klassenkameraden, private oder professionelle Nachhilfe, wie z.B. beim Studienkreis. Viele Unternehmen achten inzwischen auch auf die Kopfnoten*, denn gutes Arbeits- und Sozialverhalten ist für einen reibungslosen Arbeitsablauf und die Arbeit im Team sehr wichtig. Bemühe Dich hier, genauso wie bei den Schulnoten, um möglichst gute Beurteilungen.

Praktische Erfahrungen machen sich in Bewerbungen auch immer gut.

Eine Bewerbung gliedert sich in 4 Punkte:

  •  Anschreiben
  •  Lebenslauf
  • Zeugnisse
  • Bescheinigungen (Praktika, Fortbildungen, eventuelle Arbeitsproben).

 

Im Schreibwarenhandel findest Du professionelle Bewerbungsmappen, die Dir die Möglichkeit geben Deine Bewerbung klar gegliedert einzusortieren. Diese Mappen sind etwas teurer, haben aber den Vorteil, dass sie recht praktisch sind. Du kannst aber Deine Mappe auch in einem Schnellhefter (natürlich ohne Knicke und Eselsohren!) selbst gestalten, dann sollte das erste Blatt ein Deckblatt sein, auf dem Kontaktdaten, Ausbildungsberuf und Dein Foto enthalten sind, um dem Leser die Zuordnung zu Deiner Person zu erleichtern.

Für Anschreiben und Lebenslauf gibt es sehr gute Vorlagen im Internet, nach denen Du Dich richten kannst, z.B. auch bei der IHK.

Sind Anschreiben und Lebenslauf geschrieben, benutze die Rechtschreibprüfung Deines Schreibprogramms, um unnötige Fehler zu finden. Aber Vorsicht! Auch bei der Korrektur können sich Fehler einschleichen, da wird der Bauzeichner schnell zum Bauchzeichner. Benutze eine klare einfache Schrift, wie z.B. Arial und maximal Schrifthöhe 11. Wenn Du alles fertig und zusammengestellt hast, macht es Sinn, jemandem Deine Bewerbung zu zeigen, der alles nochmal durchsieht. Es ist viel leichter fremde Fehler zu finden als die eigenen.

Geht gar nicht:

Zerknittertes oder unsauberes Papier, Schnellhefter mit Gebrauchsspuren, Büroklammern, lose Blattsammlungen, Rechtschreibfehler, falsche Firmenbezeichnung.

 

Downloads:

Bewerbungstipps / Anschreiben

 

* Quelle:  Landesregierung NRW (http://www.nrw.de/meldungen-der-landesregierung/schulgesetz-ge-ndert-kopfnoten-fallen-weg-10174/)

Zeugnisse und Schullaufbahnbescheinigungen weisen ab sofort keine Noten zum Arbeits- und Sozialverhalten ("Kopfnoten") mehr aus. Diese Regelung gilt bereits für die Halbjahreszeugnisse des laufenden Schul­jahres und auch für die Schullaufbahnbescheinigungen der Jahrgangs­stufe 13. Auch künftig sind Aussagen zum Arbeits- und Sozialverhalten in Zeugnissen und Schullaufbahnbescheinigungen möglich, wenn die Schulkonferenz vorher Grundsätze zu einer einheitlichen Handhabung der Aussagen aufgestellt hat.


Impressum :: Datenschutz