Produktgestalter/-in - Textil

Gelbe Sonnenblumen auf Sommerkleidern, bunte Punkte auf dem Teppich, blau-grüne Karos auf den Vorhängen. Wie kommen eigentlich die Muster auf die verschiedenen Stoffe? Diese Aufgabe übernehmen die Produktgestalter Textil. Sie erhalten Musterentwürfe und entwickeln sie am PC mit Hilfe spezieller Software weiter, so dass sie später auf Vorhänge, Decken oder T-Shirts gedruckt werden können. Natürlich entwerfen sie auch selbst und fertigen die Muster nach verschiedenen Mal- und Zeichentechniken. Farbe, Struktur und Form werden dann am PC verfeinert und ein Datenträger erstellt, damit es mit dem Designen des Stoffes weitergehen kann.

  • Webereien
  • Spinnereien
  • Textildesign-Ateliers
  • Musterungsabteilungen von Textilunternehmen

dass es genau das Richtige ist für alle, die kreativ arbeiten möchten.

  • entwerfen Muster und wenden unterschiedliche Mal- und Zeichentechniken an wie Bleistift-, Kreide- und Aquarelltechnik
  • legen Farben, Strukturen und Formen fest
  • prüfen, ob die Muster technisch umsetzbar sind
  • beherrschen Konstruktionstechniken und Maschinentechnologien
  • übertragen und rapportieren (fortlaufende Wiederholung eines Musters) Musterentwürfe in eine technische Zeichnung
  • stellen Musterdatenträger her und erstellen die Prototypen auf den Maschinen
  • arbeiten mit spezieller Software, um Entwürfe herzustellen und zu verändern
  • archivieren genutzte und entworfenen Muster sowie Stammdaten

Spaß an Farben und Formen haben, modisch interessiert sein, gut zeichnen können, gutes Farbsehvermögen haben.

Webereien, Spinnereien, Textildesign-Ateliers, Musterungsabteilungen von Textilunternehmen

3 Jahre

z.B.: Ausbilder/-in (verantwortlich für die Ausbildung von Azubis), Techniker/-in der Fachrichtung Textiltechnik, Textildesigner/-in (staatlich geprüft), Dipl.-Designer/-in

 

 

(Quelle: Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie)

Impressum :: Datenschutz