Asphaltbauer-in

Autobahnen, Fernstraßen oder Stadtstraßen sind Voraussetzung dafür, dass der Verkehr rollt. Wichtig ist, dass die Beläge sicher sind und lange halten. Straßendecken werden daher von Spezialisten aus Asphalt hergestellt, einem Gemisch aus Bitumen und Gesteinskörnungen. Je nachdem, ob zum Beispiel Autostraßen, Brücken, Fahrradwege oder Fußwege gebaut werden, setzen Asphaltbauer unterschiedliche Asphaltgemische ein. Auch beim Bau von Hallen oder Werkstätten sind die vielseitigen Spezialisten dabei und zeigen, dass sie verschiedene Arbeitstechniken beherrschen.

Industrie-, Brücken-, Tief- und Wasserbaufirmen

die vielfältige Tätigkeit und unterschiedlichen Einsatzbereiche zu haben sowie eigenverantwortlich zu arbeiten

  • stellen Straßendecken für z. B. Autobahnen, Fernstraßen, Stadt-straßen, Fahrradwege, Fußwege oder Hallen her
  • bereiten Gussasphalt und Asphaltmastix (Gemisch aus Gesteins-körnungen und dem Bindemittel Bitumen) auf und bauen sie ein
  • dichten Oberflächen gegen Sicker- und Oberflächenwasser ab
  • dichten die Fahrbahnen und Gehwege auf Brücken ab
  • stellen das Gefälle in die richtige Richtung sicher und bauen Entwässerungssysteme ein
  • führen Wärme- und Schalldämmmaßnahmen durch
  • tragen Kunststoffbeschichtungen auf Gussasphalt auf
  • halten Werkzeuge, Geräte und Maschinen instand

handwerklich geschickt und technisch interessiert sein, gerne im Team arbeiten, kräftig sein und zupacken können, sorgfältig mit Geräten und Maschinen umgehen

Industrie-, Brücken-, Tief-, und Wasserbaufirmen

3 Jahre

z.B.: Ausbilder/-in (verantwortlich für die Ausbildung von Azubis), Polier/-in, Straßenbaumeister/-in, Techniker/-in Fachrichtung Bautechnik, Dipl.-Bauingenieur.

 

(Quelle: Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie)

Impressum :: Datenschutz